Werner Beckmeyer vom KSV Ströhen Kreiskönig 2018

09.09.2018 von Marianne Vallan

Bericht der SULINGER KREISZEITUN/SONDERSEITE vom 10. September2018

Ztg.-KKT-SV Brockum-Beckmeyer KSV Ströhen Kreiskönig_10.09.2018.pdf (748,8 KiB)

So viele gutgelaunte Majestäten sieht man nur auf dem alljährlich stattfindenden Kreiskönigstreffen, in diesem Jahr in Brockum

Präsident Sebastian Lampe begrüßte alle Schützinnen u. Schützen mit ihren Majestäten recht herzlich. Zu ihnen gehörten auch die Ehrengäste KKT-König 2017 Henry Meier vom SV Maasen, den neuen KKT-Schülerkönig Jan- Malte Stein SV Brockum, neue KKT-Jugendkönigin Kim-Tia Meyer SV Borstel, Bürgermeister Marco Lampe, Pastor Nico Lühmann, Stellvtr. Samtgemeindebürgermeister Joachim Hafer, die beiden Ehrenpräsidenten vom SV Brockum Günther Dreyer u. Karl-Heinz Buschmann und von der Kreiszeitung Melanie Russ. Sowie BZ-Präsident Karl-Friedrich Scharrelmann und seine beiden Vizepräsidenten Friedel Kelkenberg u. Günter Herzig, vom KV I Präsident Manfred Rüffer, vom KV II Präsident Peter Brandt und vom KV III Präsident Dieter Lüdeke und BZ-Pressewartin Marianne Vallan. Von der Politik waren es Stellvtr. Landrat Heiner Richmann, vom KSB Diepholz Axel Knöerig u. MdL Marcel Scharrelmann.

Den Reigen der Grußworte eröffnete Bürgermeister Marco Lampe er überbrachte die Grüße aus Rat u. Verwaltung u. wünschte allen Gästen fröhliche Stunden. BZ-Präsident Karl-Friedrich Scharrelmann erinnerte in seinem Grußwort auch an die 100 Jahrfeier vom SV Brockum, dass der Schützenverein Tradition - Freundschaft u. der Zusammenhalt auch heute wie damals, einen hohen Stellenwert hier im Verein habe. KV I-Präsident Manfred Rüffer feute sich auf die kommende Feier im Festzelt, mit Blick auf die mit Vereinskönigen gefüllte Tribüne, meinte er: "Ihr Könige habt dafür gesorgt, dass es diese Kreiskönigstreffen gibt, dass diese Tradition des Königsschießen weiterlebt, Danke!" Stellvtr. Landrat Heiner Richmann lobte diese gut organisierte Veranstaltung: "man kann mit Fug u. Recht sagen, das grüne Schützenherz des Landkreises Diepholz schlägt heute hier in Brockum u. das kräftig!" Axel Knöerig, MdB u. Stellvtr. Vorsitzender des KSB Diepholz sowie auch Schützenbruder, überbrachte die besten Wünsche von den 74000 KSB-DH-Mitgliedern. Es ist schon erwähnenswert, das hier 63 Schützenvereine mit ihren Majestäten gekommen sind, dazu noch 8 Spielmannszüge, welche sie dann musikalisch zum Festzelt geleiten werden. Sein Lob ging an den Vorstand, seine Mitglieder u. die weiteren Helfer. Er hob hervor, das bei den letzten Ehrungen des KSB Diepholz 34 von 66 Sportschützen u. 18 von 31 Mannschaften geehrt worden sind. Das besagt, das ca. 50 % der Geehrten aus dem Schützenwesen kommen. Mit 4350 Mitgliedern sind die Schützen die viertgrößte Gruppe im KSB Diepholz. Er wünschte allzeit Gut Schuß u. eine gute Zusammenarbeit. MdL u. Schützenmitglied beim SK Diepholz Marcel Scharrelmann brachte es auf den Punkt: "ohne die Schützenvereine ist das Leben in unseren Dörfern um vieles ärmer, unser Schützenwesen gibt uns Geborgenheit, Geselligkeit u. Zusammenhalt!" Uns allen wünsche ich ein tolles Kreiskönigstreffen mit viel Spaß!  

Es ist immer wieder ein imposantes Bild, wenn die Fahnenträger zur Vergabe der Fahnenbänder "stürmen"...

Die Proklamation

Die Proklamation verlief wie immer sehr spannend, erst der "lose" Aufruf der fünf topplatzierten Könige beginnend mit Tobias Kölpin vom SV Drentwede, Werner Beckmeyer KSV Ströhen, Mandy Luchtmann SV Wesenstedt-Harmhausen u. Udo Höpke vom SV Maasen. Der Jubel wollte auch nicht enden, als Mandy Luchtmann als zweite aufgerufen wurde! Werner Beckmeyer streckte vor Freude beide Arme in die Höhe, denn nun gab es in seinem Verein wieder etwas Großes zu feiern, im Juni hatte man gerade das 125 jährige Bestehen gefeiert und nun war "man" Kreiskönig! Ihm wurde sodann die Kreiskönigskette umgelegt u. viele Glückwünsche nahm er freudig entgegen.

Werner Beckmeyer Kreiskönig 2018

...ein überglücklicher Werner Beckmeyer vom KSV Ströhen hat in diesem Jahr den Titel des Kreiskönigs errungen...

Die fünf besten Anwärter auf den KKT-Königstitel 2018

von links: Mandy Luchtmann SV Wesenstedt-Harmhausen, Detlef Kruse SV Holzhausen, KKT-König-2018-Werner Beckmeyer KSV Ströhen, KKT-König-2017-Hernry Meyer SV Maasen, Tobias Kölpin SV Drentwede, Udo Höpke SV Maasen

Die Nationalhymne wurde vom Männergesangverein Brockum unter der Leitung von Dirigent Gerard van der Nulft gesungen.

Ein Highligtht ist natürlich seit Jahren das Frontabnehmen der Könige im Cabrio, dieses Mal sogar im "Konfettieregen"

Anschließend gab es einen kurzen Marsch durchs Dorf ins Festzelt, dort wartete schon Kaffee u. Kuchen usw. auf die Schützen, mit anschließender Siegerehrung der im Vorfeld durchgeführten Schießwettbewerbe um die begehrten Pokale.

Helga Siemers vom SV Gaue erhielt von Schießsportleiter Lars Steinmüller für ihr tolles Ergebnis von 40 R. und einem Teiler von 301 den Wanderpokal der ehemaligen Kreiskönige.

Pokalschießen Damen Einzel: 1. Kerstin Langfermann-Schorling SV Ehrenburg, 2. Ilse Bolte SV Mallinghausen, 3. Nina Promann SV Hemsloh, 4. Anke Lüllmann SV Wesenstedt-Harmhausen, 5. Ines Grünhagen SV Rathlosen.

Damen Mannschaften: 1. SV Rathlosen, 2. SV Maasen I, 3. SV Ehrenburg II, 4. SV Wesenstedt-Harmhausen, 5. SV Drentwede II.

Pokalschießen Herren Einzel: 1. Uwe Finke Maifeier Sankt Hülfe-Heede,2. Stephan Brunek SV Maasen, 3. Cord Albers SV Stadt-Herelse, 4. Helmut Riedemann SV Blockwinkel, 5. Steffen Eickhoff SV Lembruch.

Herren Mannschaften: 1. SV Rehden II, 2. SV Dörrieloh, 3. SV Stadt-Herelse II, 4. Maifeier Sankt Hülfe-Heede, 5. SV Maasen.

Wanderpokal Herren - 1. SV Hemsloh - Da es einen neuen Damen-Wanderpokal gibt (nach sechs Jahren ausgelaufen) geht er an den SV Blockwinkel, den neuen Damenpokal errang in diesem Jahr der SV Stocksdorf. (von links)

 

Bericht: Marianne Vallan, Bez. Pressewartin

Fotos: Marianne Vallan u. Stefan Cordes, Pressewart SV Brockum

KKT-Delegiertentag

Der Vorstandstisch mit: Stellv. Vorsitzenden Siegfried Kramer, Stellv. Vorsitzender Benjamin Priesmeier, Schriftwart Björn Frerking, Präsident Sebastian Lampe, Stellv. Geschäftsführer des Bezirks-Schützenverbandes Diepholz Dietrich Lampe, Vereinssportleiter Michael Meyer (von links)

Der Delegiertentag des KKT war sehr gut besucht von den Delegierten aus 56 der 63 geladenen Schützenvereine. Präsident Sebastian Lampe begrüßte alle herzlich. Das Protokoll des Delegiertentages vom KKT in Strange-Buchhorst 2017, verlas der stellvertretende Geschäftsführer des Bezirks-Schützenverbandes Grafschaft Diepholz Dietrich Lampe. Anträge waren im Vorfeld nicht gestellt worden, so verlief die Versammlung sehr zügig. Zwei Vereine hatten sich für das KKT im Jahr 2020 beworben, das Schützenkorps Diepholz u. der SV Lembruch. Präsidentin Irmgard Binder vom SV Lembruch stellte ihren Verein kurz vor, mit der Bitte das KKT nach 1986 nochmals ausrichten zu dürfen. Kommandeur Karsten Brüning tat dieses für das Schützenkorps Diepholz, nahm aber gleich seine Bewerbung zurück, da sie das KKT ja schon 2004 gehabt hätten und es ein ungeschriebenes Gesetz sei, dass, wenn ein KKT des anderen Bewerbers länger zurück liegt, dieser den Zuschlag erhält. Dieses wurde mit Beifall belohnt und Präsidentin Irmgard Binder gab nach "alter" Tradition eine Runde "Feuerwasser" aus. Dieses tat auch Präsident Wilhelm Mohrmann vom SV Stehlen, Feldhausen, Lindern, Sulinger Bruch von 1908 e.V., er lud auf diesem Wege alle zum 60. KKT am 7. u. 8. September 2019 nach Lindern ein. KV I-Präsident Manfred Rüffer dankte dem SV Brockum für die gut hinbekommene Organisation des KKT und meinte humorvoll, dass sie das mit dem Wetter auch gut hinbekommen hätten. Darauf meldete sich nochmals Wilhelm Mohrmann zu Wort: 'dass mit dem Wetter sei nicht der Verdienst vom Vorstand des SV Brockums, sondern dieses gute Wetter hätten sie aus Lindern mitgebracht!

Zurück